Karma

Karma ist der Grund für die Wiedergeburt und jeder Geburt folgt wiederum der Tod. So geht der Kreislauf von Freud und Leid, begleitet von Geburt und Tod, immer weiter. „Wie du denkst, so wirst du“, ist ein unumstößliches Gesetz der Natur, durch dessen Wirken dieses Universum existiert.

Sant Kirpal Singh

Was der Mensch säet, das wird er ernten. (Galater 6,7)

Das Gemüt zieht Karma an, legt eine Hülle um die Seele und beherrscht den Körper durch die Sinne und Sinnesorgane. Obwohl es die Seele ist, die dem Gemüt Kraft verleiht, hat dennoch das Gemüt die Herrschaft ergriffen und regiert stattdessen die Seele. Kontrolle über das Gemüt ist daher der erste Schritt in Richtung Spiritualität.

Das Gemüt zu besiegen heißt, die Welt zu besiegen. Sogar versierte Yogis und Mystiker, die sich in relativ hohe spirituelle Bereiche erheben können, bleiben von der Hand des Karmas nicht verschont.

Mehr
Literatur: Sant Kirpal Singh, The Wheel of Life: The Law of Action and Reaction. 1.Aufl. 1965. (engl.)