Soziale Aktivitäten

Spirituell gesehen sind wir alle wie die Glieder eines Körpers, und wenn ein Körperteil Schmerzen hat, wirkt sich das auch auf die anderen aus. So bedeutet Spiritualität nicht egoistische Selbstverwirklichung, sondern mit Liebe und Mitgefühl auch etwas für die anderen zu tun bzw. selbstlos zu dienen.

Bereits von Anfang an wurde durch das Projekt Kirpal Sagar humanitäre Hilfe geleistet, von der besonders die Menschen in der Umgebung profitierten. Für Bedürftige ist das Hilfsangebot kostenlos, oder richtet sich danach, was sie sich leisten können. Immer aber wird versucht, nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe die Menschen in den verschiedensten Lebensbereichen zu unterstützen und auf eigene Beine zu bringen. Im Laufe von inzwischen dreißig Jahren wurden die Aktivitäten auf abgelegene und sozial benachteiligte Regionen im Norden Indiens ausgeweitet.

Neben praktischer humanitärer Hilfe kann es darüber hinaus die Situation in der gesamten Welt von der Wurzel her verbessern, wenn die Menschen beginnen, das Ideal der Einheit zu verstehen und ihre Einstellung entsprechend verändern.

Medizinische Versorgung

Ein Tätigkeitsschwerpunkt des Kirpal Sagar Krankenhauses ist die Behandlung bedürftiger Patienten. Diese erhalten kostenlose ärztliche Versorgung und Medikamente, während gut situierte Patienten für die Behandlung bezahlen oder einen ihren Möglichkeiten entsprechenden Kostenbeitrag leisten.
Sogenannte Free Medical Camps in Kirpal Sagar und der näheren Umgebung bieten ebenfalls kostenlosen Behandlungen, Untersuchungen und Medikamente. Die nötige Weiterversorgung, kleinere Operationen und Augenoperationen können dann im Kirpal Sagar Krankenhaus stattfinden.

Bildung

Bildung sollte ein ganzheitliches Wachsen der menschlichen Persönlichkeit bewirken. In den Schulen in Kirpal Sagar ist man bemüht, nicht nur intellektuelles Wissen, sondern auch Werte entsprechend der ethischen Grundlagen aller Religionen zu vermitteln. Die Schüler treten später ins Leben hinaus mit der humanistischen Anschauung, dass alle Menschen gleichwertig sind. Sie haben das Ideal verstanden, dass man seinen Mitmenschen helfen und dienen sollte.
Außerdem ist Bildung ein hohes Gut, das den Menschen später ermöglicht, sich und ihren Familien ein gutes Auskommen zu sichern und kann so auch als Armutsprävention gesehen werden. Um auch Kindern aus ärmeren Familien eine gute Schulbildung zugänglich zu machen, werden in der KH Public School, der Kirpal Sagar Academy und dem Lehrerausbildungscollege Stipendien für bedürftige Kinder angeboten.

Berufsausbildung

Ungelernte Arbeiter haben in Kirpal Sagar die Möglichkeit, in den verschiedenen Werkstätten einen Beruf zu erlernen, damit sie danach ein selbständigeres Leben führen können. Verschiedene Berufsgruppen wie Elektriker, Tischler, Schweißer, Bäcker, Gärtner etc. arbeiten in Kirpal Sagar.
In Zukunft werden zusätzlich auch verschiedene Kurse angeboten werden, die mit einem staatlich anerkannten Zertifikat abschließen. Aktuell sind von der Regierung fünf praxisorientierte Ausbildungsgänge bewilligt (Kosmetik, Schneidern, Computer, Elektrik, Installateur). Diese dauern von sechs Monaten bis zu einem Jahr. Mit einem solchen anerkannten Abschluss haben die jungen Leute wesentlich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Altenheim

Indien ist im Wandel – auch was familiäre Strukturen angeht. Durch Armut bedingt hatten auch früher schon viele alte Menschen ein beschwerliches Leben. Ihre Familien waren oft nicht in der Lage, gleichzeitig die Kinder und die ältere Generation zu versorgen. Um auch die ältere Generation zu unterstützen, beinhaltet Sant Kirpal Singhs Konzept für Kirpal Sagar auch ein Altenheim.
Die Bewohner des Altenheims werden soweit wie möglich darin unterstützt, ein eigenständiges Leben führen zu können. Hilfe im Haushalt, Sorge für die Gesundheit und Pflege werden bei Bedarf bereitgestellt. Kostenloses Essen erhalten sie aus der Gemeinschaftsküche.
Wer seine Lebenserfahrung teilen, Kenntnisse wie Sprachen oder technisches Wissen einbringen möchte oder andere anleiten kann, hat die Möglichkeit dazu. In den einzelnen Bereichen des Projekts bietet sich immer Gelegenheit mitzuhelfen.

Unterstützung Bedürftiger

In Not geratene Frauen und Witwen erhalten Nähmaschinen, um ihren Lebensunterhalt sichern zu können. In Indien ist es noch üblich, sich seine Kleidung maßschneidern zu lassen. Mit Auftragsnäharbeiten im Dorf können diese Frauen sich so von zu Hause aus etwas hinzuverdienen.
In der indischen Kultur ist die Hochzeit von großer Bedeutung, aber die Hochzeitszeremonie abzuhalten ist auch sehr teuer. So hilft Unity of Man bedürftigen Familien, die Hochzeit auszurichten und finanziert die Aussteuer, um dem Paar einen guten Start ins Familienleben zu ermöglichen.

Unterstützung von Menschen mit Handicap

Regelmäßig werden in Kirpal Sagar Spezialdreiräder an gehbehinderte Menschen verteilt. Diese werden mit einer Handkurbel betrieben und ermöglichen den Betroffenen ein wesentlich selbstständigeres Leben.