Liebe und Sehnsucht

Es heißt, wer die Liebe in sich selbst findet, wird in der ganzen Welt keinen Rivalen haben. All seine Schwierigkeiten sind beendet, er hat keinen Feind in der Welt, für ihn ist nichts ein Problem, denn er fand die Quelle der Liebe in sich.

Dr. Harbhajan Singh

Aus Vorträgen von Dr. Harbhajan Singh:

Sant Kirpal Singh erklärte auf wunderbare Weise, was für eine Kunst es eigentlich ist zu lieben. In der Welt wird die Liebe verleumdet, denn das, was wir Liebe nennen, ist eigentlich keine Liebe. Wir lieben vergängliche Dinge, und so wie sie vergehen, vergeht auch unsere Liebe. Aber die Liebe Gottes ist unvergänglich, sie besteht für immer. Diese Liebe gibt uns ewiges Leben, eine ständige, unlösbare Verbindung mit der Gotteskraft. Sie bleibt immer frisch und ändert sich nicht immerzu.
Wenn man an einem Ort verwurzelt ist, beginnt man dort zu wachsen. Sant Kirpal Singh sagt: „Wenn ihr in jemandes Herzen lebt, wird er ganz von selbst beginnen, in eurem Herzen zu leben.“

Diese beiden Kräfte, unser Selbst und der Vater, leben in diesem heiligen Körper. Wo müssen wir also hingehen, wo erhalten wir diese Liebe? – Im menschlichen Körper, nicht im Äußeren. Es heißt, wer die Liebe in sich selbst findet, wird in der ganzen Welt keinen Rivalen haben. All seine Schwierigkeiten sind beendet, er hat keinen Feind in der Welt, für ihn ist nichts ein Problem, denn er fand die Quelle der Liebe in sich.

In welchem Zustand sind solche Menschen? Ihre Aufmerksamkeit ist von Liebe durchdrungen. Erst erfüllt sie diese Liebe im Innern bis zum Überfließen, und wenn sie dann nach außen geht und in der Welt wirkt, wird auch dort jeder mit Liebe beschenkt. So ist der Zustand eines Menschen, der ständig durch die Liebe mit der Meisterkraft, der Gotteskraft im Innern in Berührung ist. Liebe verschönt alles.

Mehr

Mehr dazu:

Sant Kirpal Singh über göttliche Berauschung